Mär 07, 2021 234times

Das lange Warten hat ein Ende

Rate this item
(0 votes)
Die Filmgruppe Evangelischer Johanneskindergarten des Filmwettbewerbs Smart.Ohne Phone Die Filmgruppe Evangelischer Johanneskindergarten des Filmwettbewerbs Smart.Ohne Phone

Eine Klasse des Beruflichen Schulzentrums Hechingen hat vergangenes Schuljahr am Filmwettbewerb „Smart. Ohne Phone“ teilgenommen. Nun hat die Jury entschieden.

Wer hat sich nicht auch schon einmal über Eltern gewundert, die ihrem Handy mehr Aufmerksamkeit schenken als ihrem Kind? Die Stiftung „Kinderland Baden-Württemberg“ wollte sich diesem Problem annehmen und Kurzfilme auszeichnen, die so genannten „Smartphone-Eltern” die Augen öffnen sollen. Mit eigenen Filmen und kreativ durchgesetzten Ideen konnte jeder an diesem Projekt teilnehmen und sogar einen Preis von 10.000 € gewinnen. Auch die Klasse 12/5 des Hechinger Beruflichen Gymnasiums hat sich dieser Herausforderung gestellt.

Zusammen mit den Lehrkräften der Klasse tauschten sich die Schülerinnen und Schüler aus, entwarfen eigene Filmideen und schrieben Drehbücher. Außerdem musste sich natürlich auch in die Technik eingearbeitet werden. Mit Unterstützung auch von Eltern der Kinder wurden die verschiedenen Kurzfilme dann umgesetzt.

Die drei Schülergruppen stellten im Evangelischen Johanneskindergarten in Hechingen ihre Ideen vor und alle waren angetan. Sogar eine Mutter bot ihre Unterstützung an und übernahm eine Rolle.

Einer der Filme, alle noch vor Corona gedreht, handelt von einer Frau, die sich im Kindergarten so in ihrem Handy verliert, dass sie letztlich fast das falsche Kind mit nachhause nimmt. Nicht nur für die Schülerinnen und Schüler war es eine neue Erfahrung mit den Kindern zu arbeiten. „Auch für die Kinder war es ein spannender Lernprozess, sich auf andere Personen einzulassen“, wie Frau Annette Lang vom Johanneskindergarten sagte. „Die Kinder haben genial mitgemacht und waren großartige Schauspieler“, so Frau Lang weiter. Die Schülerinnen und Schüler waren von den Kindern begeistert. Dies beruhte auf Gegenseitigkeit, denn die Kinder fragten ihre Erzieherinnen, wann die Schülerinnen und Schüler denn wiederkommen würden.

Ein paar aus der Klasse waren auch im Marienheim in Hechingen. Mit Hilfe von Frau Sigrid Winz-Kesenheimer, der dortigen Leitung der sozialen Betreuung, drehten sie mit ein paar älteren Damen einen Teil ihres Films. Die Bewohnerinnen waren erfreut über den Besuch der Schüler und Schülerinnen, auch wenn sie selbst mit dem Thema „Smart ohne Phone“ keine eigenen Erfahrungen verbinden. Nachdem klar war, wie die Gruppe sich den Teil des Filmes vorstellte, kamen sie gut zurecht und arbeiteten begeistert mit.

Nun wurden endlich die mit großer Spannung erwarteten Ergebnisse des Filmwettbewerbes „Smart.Ohne Phone“ veröffentlicht. Leider hat kein Film der Klasse einen Preis gewonnen. „Zunächst waren wir schon enttäuscht über das Ergebnis, aber die Konkurrenz war wohl erfahrener. Um trotzdem einen möglichst großen Lernerfolg zu erzielen wollen wir jetzt noch mit Journalistik- und Filmexperten besprechen, was sie uns als Tipps für weitere Projekte mitgeben könnten“, meinte der Schüler Marc Herrmann stellvertretend für die Klasse. „Aber für uns alle war es nicht nur eine tolle Zeit, sondern wir wissen auch jetzt schon, dass wir später mal vor unseren Kindern das Handy meiden sollten“.

Die Filme können unter www.facebook.com/bszhechingen/ und www.instagram.com/bszhechingen/ angeschaut werden.

Verfasserin: Anna Scheufele, BG 12-5

Last modified on Sonntag, 07 März 2021 15:22
More in this category: « Schülertexte am Puls der Zeit