Displaying items by tag: BG

Donnerstag, 05 Dezember 2019 12:26

Am Ende keine offenen Fragen

Am Tag des beruflichen Gymnasiums informierte das Berufliche Schulzentrum Hechingen über seine vielfältigen Profile. Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte die Stellvertretende Schulleiterin Leonie Schneider-Loye die zahlreich erschienen Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern. „Sie müssen mir versprechen, heute nicht mit noch offenen Fragen nach Hause zu gehen“, verwies sie gleich sowohl auf das Ende als auch auf das Ziel des Tags des Beruflichen Gymnasiums am Beruflichen Schulzentrum Hechingen. In einem anschließenden Infoblock erläuterte Martin Walczok, Abteilungsleiter des Hechinger Beruflichen Gymnasiums zunächst die Aufnahmevoraussetzungen von Schülern mit mittlerem Bildungsabschluss und von Schülern der allgemeinbildenden Gymnasien. Studienrätin Julia Schmiedeberg stellte danach die beiden Profile „Soziales“ und „Gesundheit“ vor. Beim jeweiligen Profilfach gehe es letztlich darum, wie der Mensch ticke beziehungsweise wie der Mensch gesund bleibe. „Wir bekommen immer wieder positive Rückmeldungen von ehemaligen Schülerinnen und Schülern, die ihre Ausbildung oder ihr Studium in sozialen Berufen beziehungsweise in den Bereichen Medizin, Pflege oder Gesundheitsmanagement machen. Unsere Profile erleichtern den Einstieg in die Karriere nach der Schule enorm“, hob Frau Schmiedeberg den Praxisbezug der beiden Profile hervor. Die Profile „Wirtschaft“ und „Finanzmanagement“ wurden dann von Herrn Walczok präsentiert. Der Bereich Wirtschaft ruhe auf den fünf Säulen „Privates Vermögensmanagement“, „VWL/BWL“, „Finanzwirtschaftliche Studien“, „Global Studies“ und „Wirtschaftsgeografie“. „Der Bezug zur realen Finanz- und Wirtschaftswelt ist uns sehr wichtig. Daher pflegen wir enge Kontakte zu außerschulischen Partnern“, betonte der Abteilungsleiter des Beruflichen Gymnasiums. Auch der Unterricht gestalte sich modern und praxisorientiert: „Ab der zwölften Klasse lernen die Schülerinnen und Schüler auch mit Tablets.“ Sowohl Frau Schmiedeberg als auch Herr Walczok verwiesen auf den praktischen Nutzen der angebotenen Profile, und zwar unabhängig davon, welcher Berufsweg später einmal tatsächlich eingeschlagen werde. Denn mit Menschen und mit Finanzen habe später jeder zu tun, sei es geschäftlich oder privat: „Bei uns bekommen Sie ein Abitur plus. Sie erlangen nicht nur die Zugangsvoraussetzung für alle Studiengänge, sondern auch berufliches Know-how, Medienkompetenz und Lebenskompetenz.“ Nach den Vorträgen nutzten Eltern, Schülerinnen und Schüler die vielfältigen Möglichkeiten, Gespräche mit Lehrkräften sowie Schülern der Hechinger Beruflichen Gymnasien zu führen, um sich über die angebotenen Unterrichtsfächer zu informieren. Und da blieben dann am Ende bestimmt wirklich keine Fragen mehr offen.

Info:
In ein Berufliches Gymnasium aufgenommen werden kann, wer
    • einen mittleren Bildungsabschluss (Durchschnitt aus Deutsch, Englisch und Mathematik mindestens 3,0, darunter keine Note schlechter als ausreichend)
    • oder den erfolgreichen Besuch der neunten oder zehnten Klasse eines Allgemeinbildenden Gymnasiums (Versetzungsvermerk „versetzt“)
vorweisen kann. 

Der Anmeldeschluss ist der 2. März 2020. 
Die Anmeldung erfolgt über www.schule-in-bw.de/bewo.
Published in Berichte
Freitag, 27 September 2019 20:00

Zur Gruppe geworden

Eine Nacht in der Schule verbrachten Schülerinnen und Schüler des Profils Pädagogik und Psychologie. Wie fühlt es sich an, ein Wochenende in der Schule zu verbringen? Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Schulzentrums Hechingen wollten genau das herausfinden und verbrachten gemeinsam eine Nacht im Klassenzimmer. Die Aktion war jedoch mehr als nur ein Selbstversuch: Das Thema „Der Mensch in der Gruppe“ steht im Lehrplan und ist wesentlicher Teil der Abitur-Vorbereitung. Theorie-Inhalte konnten auf diese Weise durch praktische Erfahrungen ergänzt werden. Und Spaß hat es auch allen gemacht. Nicht nur die betreuenden Lehrerinnen, Eveline Schirott und Eva Hammel, waren mit dem Ergebnis dieser etwas anderen Unterrichtsform zufrieden. „Man hat das Gefühl, wirklich etwas erreicht zu haben“, so die Bilanz einer Schülerin.

Published in Berichte

Die neuen Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums am Berufsschulzentrum Hechingen starteten mit drei Einführungstagen auf der Sonnenmatte in ihr Schuljahr. Im Zentrum stand das gegenseitige Kennenlernen der fünf neuen Elfer-Klassen im Klassenverband und der Klassenstufe. Viele kreative Aufgabenstellungen und ein attraktives Sportprogramm ergänzten die fachlichen Angebote.

Published in Berichte
Samstag, 21 September 2019 19:11

Come together: BSZ!

Mit Beginn des neuen Schuljahres fusionierten die Alice-Salomon-Schule und die Kaufmännische Schule Hechingen zum neuen Beruflichen Schulzentrum Hechingen. Die 13-er des Beruflichen Gymnasiums beschäftigten sich zwei Tage unter dem Motto „Come together“ mit diesem Prozess.

Hechingen. Mit dem neuen Schuljahr gab es nicht nur für die neuen Erst- und Fünftklässler eine große Umstellung. Auch für die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Alice-Salomon-Schule und der Kaufmännischen Schule Hechingen stand ein großer Neuanfang auf der Tagesordnung. Zu Beginn des neuen Schuljahres fusionierten die beiden Schulen zum „Beruflichen Schulzentrum Hechingen“. Im Zuge dessen wird der Unterricht für das Berufliche Gymnasium nun in der Schloßackerstraße stattfinden. Dies bedeutet für die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums der Alice-Salomon-Schule, sich in einem neuen Schulgebäude zurechtzufinden und für die der Kaufmännischen Schule, den „Neuen vom Schloßberg“ die Eingewöhnung zu vereinfachen.

Die Klassenlehrerinnen der 13-er (Fr. Lehr 13/1, Fr. Hoff 13/2, Fr. Dettinger 13/3, Fr. Polizzi 13/4, Fr. Frey 13/5 und Fr. Schneider-Kis 13/6) organisierten dafür das Projekt „Come together“, zwei Zusammenführungstage, bei denen die Schüler die Chance bekamen, sich und die neue Schule, besser kennenzulernen. Während dieser Zusammenführungstage wurden die Schüler in gemischte Gruppen eingeteilt, die für verschiedene Teilprojekte verantwortlich waren. Darunter war die Sportgruppe, die einen Vormittag ein Volleyballturnier veranstaltete. Des Weiteren gab es noch die Kochgruppe, die für die gesamte Stufe sowie die Lehrerschaft ein vorzügliches Häppchenbuffet vorbereitete. Einige der Schüler setzten sich währenddessen bereits mit wichtigen und herausfordernden Themen wie dem Abiball, dem Abimotto und vielem mehr auseinander. Schnell stellte sich heraus, dass es nicht sonderlich leicht ist, bei so vielen Schülerinnen und Schülern jedem Wunsch gerecht zu werden. Die Kunstgruppe leistete zeitgleich einen Beitrag für die gesamte Schule, indem sie ansprechende, bunte Bilder zum Thema „Miteinander“ und „Zusammengehörigkeit“ gestaltete. Diese werden früher oder später einen Platz an einer Wand im Schulgebäude in der Schloßackerstraße finden, um die Schüler an diese Zusammengehörigkeit zu erinnern. Eine Dokumentationsgruppe hatte die Aufgabe, die einzelnen Gruppen über den gesamten Tag verteilt zu besuchen und sich ein Bild vom Fusionsprozess zu machen. Sie kam zu dem Schluss, dass zunächst wohl jeder seine Bedenken und Vorstellungen hatte, was die Fusion betraf. Die meisten Befürchtungen konnten laut vieler Schülerinnen und Schüler jedoch widerlegt werden.

„Das Projekt „Come together“ ermöglichte uns einen positiven Start in das gemeinsame, neue Schuljahr. Bestimmt wird es noch viele Hürden geben, durch die beiden Projekttage blicken wir aber positiv in die Zukunft“, lautete das Fazit der Dokumentationsgruppe.

Geschrieben von Jana-Naemi Max, Hanna Mühlmann, Larissa Heizmann und Nikola Spranger

Published in Berichte
Mittwoch, 19 September 2018 13:48

Einführungstage im SGG 2018

Neben einem Erste-Hilfe Kurs, war das Einführungsprogramm der SGG-Eingangsklassen im Feriendorf Sonnenmatte geprägt von erlebnispädagogischen Vertrauens- und Kooperationsübungen. Auch Methodentraining (wie z.B. effektives Arbeiten im Team) stand auf dem Programm. Die Stimmung war bemerkenswert gut - beste Voraussetzungen für die Entwicklung eines angenehmen Arbeits- und Klassenklimas.

Published in Berichte